zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Kommunikation | Medien www.baywiss.de

Projekte im Kolleg Kommunikation | Medien

© Absolutvision / unsplash.com

Deutsch-Sein als geframtes Narrativ? Eine konstruktivistisch-systemische Annäherung.

„Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Medien.“

Ob diese, 1996 von Niklas Luhmann formulierte Aussage, heute noch uneingeschränkt tragbar ist, scheint zumindest diskutabel – der Kern seiner metaphorischen Schärfe bezieht sich jedoch auf das „Was“ des Wissens und das „Wie“ des Zustandekommens. Im gesamten Kommunikationsprozess ist Komplexitätsreduktion immanent, Selektion unvermeidbar und nur ein kleiner Ausschnitt des Sagbaren auch mitteilbar. In diesem Punkt konvergieren konstruktivistisch-systemische als auch kommunikationswissenschaftliche Standpunkte. Der Terminus »Framing« wird für seine interdisziplinäre Anwendbarkeit gelobt und vermehrt zur Beschreibung unterschiedlicher Phänomene herangezogen. Gleichzeitig existiert eine große, sich zum Teil ausschließende Definitionsvielfalt, eine sichtbare Unstimmigkeit der konzeptionellen und theoretischen Zuordnung sowie eine Vielzahl an ähnlichen Termini aus benachbarten Disziplinen. Ausgehend von dieser Heterogenität, soll »Framing« mittels konstruktivistisch-systemischen Blickwinkels makrotheoretisch zu Ende gedacht und auf eine mögliche Modifizierung des Framing-Ansatzes im Rahmen einer Theorie mittlerer Reichweite hin überprüft werden.

Anschließende Fallstudie soll die Anwendung und Operationalisierbarkeit des abgewandelten Framing-Ansatzes überprüfen, welche thematisch den intertextuellen Diskurs um das »Deutsch-Sein« als medial konstruiertes Narrativ der deutschen Identitätsdiskussion der letzten dreißig Jahre zu fassen versucht.

MITGLIED IM KOLLEG

seit

Betreuer Universität Passau:

Prof. Dr. Oliver Hahn

Prof. Dr. Oliver Hahn ist Professor für Journalistik und Prodekan für Internationalisierung und Forschung in der Philosophischen Fakultät der Universität Passau. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der international vergleichenden Journalismus-, Medien- und Kommunikationsforschung. Er ist Co-Vice-Chair der Journalism Research and Education (JRE) section der International Association for Media and Communication Research (IAMCR) und Liaison Officer des World Journalism Education Council (WJEC).

 

Professor Oliver Hahn, PhD, is Professor of Journalism and Vice-Dean for Internationalization and Research in the Faculty of Arts and Humanities at the University of Passau, Germany. He is specialized in international comparative research of journalism, media and communication. He serves as Co-Vice-Chair of the Journalism Research and Education (JRE) section of the International Association for Media and Communication Research (IAMCR) and as Liaison Officer to the World Journalism Education Council (WJEC).

Betreute Projekte:

Andreas Paulweber

Andreas Paulweber

Universität der Bundeswehr München

Andreas Paulweber ist seit 2008 Soldat und betreut als Gruppenleiter die Studierenden der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr in München. Dort absolvierte er 2013 seinen Bachelor im Studiengang »Wirtschaft und Journalismus« sowie seinen Master in »Management und Medien«. Seit 2010 arbeitet er nebenberuflich bei »Schwarz Gruppe Design« in Stuttgart im Bereich der Markenkommunikation für die Daimler AG, Mercedes und AMG. Seit Juni 2019 promoviert er über das »BayWiss Verbundkolleg Kommunikation und Medien« an der philosophischen Fakultät in Passau und wird von Frau Prof. Dr. habil. Zowislo-Grünewald und Herrn Prof. Dr. Hahn betreut.

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Kommunikation & Medien.

Mandy Fox

Mandy Fox

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Kommunikation & Medien

Universität Passau
Philosophische Fakultät
Professur für Journalistik
Centre for Media and Communication
Innstr. 33a
94032 Passau

Telefon: +49 851 5092999
kommunikation-medien.vk@baywiss.de