zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Kommunikation | Medien www.baywiss.de

Projekte im Kolleg Kommunikation | Medien

© Absolutvision / unsplash.com

Der Einfluss crossmedialer Workflows in Newsrooms auf die Arbeitsbedingungen und den redaktionellen Output auf Individualebene

Konvergenz, also das Zusammenwachsen vormals getrennter Arbeits-, Produktions- und Verbreitungsweisen ist eine der zentralen Entwicklungen im modernen Journalismus. Unter dem Begriff “Crossmedia“ werden Veränderungen der Organisation, Planung, Produktion und Publikation journalistischer Inhalte gefasst, der sogenannte “integrierte Newsroom” gilt oftmals als Antwort auf den ökonomischen Druck, unter dem der Journalismus aktuell steht. 

 

Breit angelegte Studien zu den Auswirkungen dieser Prozesse auf die Qualität der Berichterstattung sind bislang noch rar. Deshalb möchte ich im Rahmen meiner Dissertation untersuchen, wie sich die Transformationsprozesse in systematisch ausgewählten Medienhäusern in Deutschland auf die Arbeitsbedingungen von Journalist*innen sowie die Qualität ihres redaktionellen Outputs auswirken.

 

Die Studie soll Chancen und Probleme der neuen Organisationsformen identifizieren und einen Beitrag dazu leisten, auch in Zukunft einen qualitativ hochwertigen Nachrichten- und Informationsjournalismus in Deutschland zu ermöglichen.

MITGLIED IM KOLLEG

seit

Betreuerin Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm:

Prof. Dr. Barbara Brandstetter

Dr. Barbara Brandstetter ist seit 2011 Professorin für Wirtschaftsjournalismus an der Hochschule Neu-Ulm. Sie ist Leiterin des Kompetenzzentrums Media & User Experience und verantwortet im Studiengang Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation den Schwerpunkt Crossmedia. Barbara Brandstetter hat langjährige Berufserfahrung als Redakteurin in Wirtschafts- und Finanzredaktionen (u. a. Welt, Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost). Ihre thematischen Schwerpunkte sind Altersvorsorge, Steuern, Versicherungen und Geldanlagen.

Ihre Forschungsgebiete sind Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus, Usability & UX sowie Medienökonomie. Sie hat in Hamburg Romanistik (Linguistik), VWL und Journalistik studiert und ein Wirtschaftsvolontariat an der Axel Springer Journalistenschule absolviert. Barbara Brandstetter ist Mitglied im Verwaltungsrat von Stiftung Warentest, im Beirat des Marktwächters Finanzen und in der Jury verschiedener Journalistenpreise. 2014 ist ihr Fachbuch „Verbraucherjournalismus“ erschienen. 2017 hat sie das Lehrbuch „Wirtschaft – Basiswissen für die Medienpraxis“ (Co-Autor: Steffen Range) veröffentlicht. Brandstetter schreibt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung regelmäßig eine Kolumne zu Finanzthemen (Vermögensfrage).

Betreute Projekte:

Michael Sengl

Michael Sengl

Universität Passau

Michael Sengl ist seit Oktober 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Ralf Hohlfeld am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Passau. In seinen Lehrveranstaltungen vermittelt er hauptsächlich die Herausforderungen für den Qualitätsjournalismus im digitalen Zeitalter. Auch in der Forschung beschäftigt er sich mit diesem Themenfeld, sowohl im Rahmen seiner Dissertation zum Thema “Der Einfluss crossmedialer Workflows in Newsrooms auf die Arbeitsbedingungen und den redaktionellen Output auf Individualebene” als auch in Studien zu den Ursachen von “Fake News” und wie man mit diesen umgehen kann.

 

Neben seiner Arbeit am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft arbeitet er am Passau Centre for Digitalisation in Society (CeDiS). Dieses koordiniert eine Reihe von interdisziplinären und fakultätsübergreifenden Studiengängen, die sich mit den vielfältigen Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft auseinandersetzen. Zudem verfolgt das CeDiS als Schnittstelle zwischen Verwaltung, Forschung und Lehre das Ziel, auch weitere Bereiche der Forschung und Lehre im Kontext der Digitalisierung miteinander zu verknüpfen.

Vorträge

  • Hohlfeld, R., Sengl, M. & Lehner, L.S. (2021). Newsroom integriert – Qualität reduziert? Der Einfluss redaktioneller Konvergenz auf die Vielfalt journalistischer Berichterstattung. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK Fachgruppe Journalistik / Journalismusforschung "Innovationen im
    Journalismus: Theorien – Methoden – Potenziale" (15.09.-17.09.2021) in München, Deutschland.
  • Lehner, L. S., Hohlfeld, R., Sengl, M. & Heinke, E. (2020). Quality Measurement as a Major Challenge in a Convergent Media World. Vortrag auf der IAMCR 2020 Conference „Reimagining the Digital Future. Building inclusiveness, respect and reciprocity” (12.07.-17.07.2020) in Tampere, Finnland. Aufgrund von COVID-19 digital abgehalten.
  • Heinke, E. & Sengl, M. (2020). Media.Education.Literacy. Qualitative expert interviews on initiatives for the mediation of media literacy by media companies. Vortrag auf der IAMCR 2020 Conference „Reimagining the Digital Future. Building inclusiveness, respect and reciprocity” (12.07.-17.07.2020) in Tampere, Finnland. Aufgrund von COVID-19 digital abgehalten.
  • Sengl, M., Heinke, E., Lehner, L. S., Hohlfeld, R. & Harnischmacher, M. (2020). Journalistic Quality in a Convergent Media Environment.  Vortrag auf der 70th Annual ICA Conference (21.05.-25.05.2020) in Gold Coast, Australien. Aufgrund von COVID-19 digital abgehalten.
  • Hohlfeld, R., Lehner, L. S., Sengl, M., Harnischmacher, M. & Heinke, E. (2020). #Konvergenz #Vielfalt #Methodik. Über die Herausforderung, Vielfalt als zentralen Baustein journalistischer Qualität in der konvergierenden Medienwelt zu messen. Vortrag auf der 65. Jahrestagung der DGPuK „#Medien #Mensch #Gesellschaft“ (10.03.-12.03.2020) in München, Deutschland. Aufgrund von COVID-19 abgebrochen.
  • Heinke, E. & Sengl, M. (2020). Medien.Bildung.Kompetenz. Qualitative Experteninterviews über Initiativen zur Vermittlung von Medienkompetenz seitens Medienunternehmen. Vortrag auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik (21.02.2020) in München, Deutschland.

Publikationen

  • Hohlfeld, R., Harnischmacher, M., Heinke, E., Lehner, L. S. & Sengl, M. (Hrsg.) (2020.). Fake News und Desinformation: Herausforderungen für die vernetzte Gesellschaft und die empirische Forschung. Baden-Baden: Nomos. https://doi.org/10.5771/9783748901334
  • Hohlfeld, R., Harnischmacher, M., Heinke, E., Lehner, L. S. & Sengl, M. (2020). »Gates noch?« – Die Antwort auf den Systemfehler Desinformation könnte der Gateadvisor sein.. In R. Hohlfeld, M. Harnischmacher, E. Heinke, L. S. Lehner & M. Sengl (Hrsg.), Fake News und Desinformation: Herausforderungen für die vernetzte Gesellschaft und die empirische Forschung, 9-20. Baden-Baden: Nomos. https://doi.org/10.5771/9783748901334-9 
  • Holzer, S. & Sengl, M. (2020). Quelle gut, alles gut? Glaubwürdigkeitsbeurteilung im digitalen Raum. In R. Hohlfeld, M. Harnischmacher, E. Heinke, L. S. Lehner & M. Sengl (Hrsg.), Fake News und Desinformation: Herausforderungen für die vernetzte Gesellschaft und die empirische Forschung, 157-178. Baden-Baden: Nomos. https://doi.org/10.5771/9783748901334-155 
  • Heinke, E. & Sengl, M. (2020). Medienkompetenzvermittler: Die Rolle von Medienunternehmen in der Schule. In R. Hohlfeld, M. Harnischmacher, E. Heinke, L. S. Lehner & M. Sengl (Hrsg.), Fake News und Desinformation: Herausforderungen für die vernetzte Gesellschaft und die empirische Forschung, 341-361. Baden-Baden: Nomos. https://doi.org/10.5771/9783748901334-341

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Kommunikation & Medien.

Mandy Fox

Mandy Fox

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Kommunikation & Medien

Universität Passau
Philosophische Fakultät
Professur für Journalistik
Centre for Media and Communication
Innstr. 33a
94032 Passau

Telefon: +49 851 5092999
kommunikation-medien.vk@baywiss.de